Von der Idee zum Bild

AGB

l. GELTUNGSBEREICH

Diese Geschäftsbedingungen gelten für mündliche und schriftlich abgefasste Verträge zwischen dem Auftragnehmer (Herrn Viktor Zinovev) und dem Auftraggeber, soweit nicht etwas Anderes ausdrücklich vereinbart oder gesetzlich unabdingbar vorgeschrieben ist.

ll. VERTRAGSABSCHLUSS UND ZAHLUNG

Der Vertrag kommt mit der Erteilung eines Auftrages per email, Fax bzw. Post zustande. Die Annahme des Vertrages wird vom Auftragnehmer schriftlich oder per email bestätigt.
Der Auftragnehmer ist berechtigt, den Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

lll. SONDERLEISTUNGEN, NEBEN- UND REISEKOSTEN

Sonderleistungen wie beispielsweise die Umarbeitung oder Änderung von Reinzeichnungen sind nach Zeitaufwand entsprechend vom Auftraggeber zu erstatten. Auslagen für technische Nebenkosten, insbesondere für Satz und Druck  sind vom Auftraggeber zu erstatten. Reisekosten und Spesen für Reisen, die im Zusammenhang mit dem Auftrag zu unternehmen und mit dem Auftraggeber abgesprochen sind, sind vom Auftraggeber zu erstatten.

lV. ZUSAMMENARBEIT UND AUFKLÄRUNGSPFLICHT DES AUFTRAGGEBERS

Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit. Die Parteien arbeiten vertrauensvoll zusammen und unterrichten sich bei Abweichungen von dem vereinbarten Vorgehen oder Zweifeln an der Richtigkeit der Vorgehensweise des anderen unverzüglich gegenseitig. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer rechtzeitig über besondere Ausführungsformen der Visualisierung/Darstellung zu unterrichten. Informationen und Unterlagen, die zur Erstellung der Visualisierung notwendig sind, z.B. Abbildungen, Zeichnungen, Pläne, usw., hat der Auftraggeber unaufgefordert, kostenlos und rechtzeitig dem Auftragnehmer zur Verfügung zu stellen. Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheiten ergeben, gehen nicht zu Lasten des Auftragnehmers.

V. HAFTUNG

Schadensersatzansprüche des Auftraggebers aus Verschulden bei Vertragsabschluss, Vertragserfüllung, Verletzung vertraglicher Nebenpflichten und unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf dem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch uns. In diesen Fällen wird die Haftung begrenzt auf die Höhe der Auftragssumme. In jedem Fall ist die Haftung begrenzt auf die Höhe der vereinbarten Vergütung. Für die Richtigkeit von Daten, die auf einem Datenträger dem Auftragnehmer zur Verfügung gestellt werden, wird keine Haftung übernommen. Trotz sorgfältiger Überprüfung, der von uns übersandten Daten und Datenträger mittels aktueller Virensuchprogramme, sind diese durch den Empfänger nochmals zu überprüfen. Eine Haftung für und durch Computerviren, die mittelbar oder unmittelbare Schäden verursachen, gleich welcher Art, ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Visualisierungen/Darstellungen können nicht zu baulichen oder konstruktiven Zwecken benutzt werden. Der Auftraggeber behält die Haftung für sein Projekt.

Vl. VERGÜTUNG

Die Hohe der Vergütung wir ausdrücklich vor bzw. während des Vertragsabschlusses vereinbart. Bereits die Anfertigung von Entwürfen ist kostenpflichtig, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Wenn nicht anders angegeben sind alle genannten Beträge Nettobeträge, die zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen sind. Rechnungsbeträge sind generell sofort nach Rechnungsstellung zahlbar soweit in der Rechnung keine Zahlungsfrist angegeben ist oder es sei denn es wurden andere Zahlungsziele schriftlich vereinbart. Bei Zahlungsverzug werden Mahnkosten je Mahnung mit 10,00 EURO angesetzt. Bei Nichtzahlung wird die bevollmächtigte Anwaltskanzlei beauftragt. Die Anwalts- und Gerichtskosten trägt der Schuldner.

Vll. EIGENTUMSVORBEHALT UND URHEBERRECHT

Alle Pläne, Zeichnungen, Visualisierungen etc. bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers. Bis dann hat der Auftraggeber kein Nutzungsrecht. Sollten Leistungen, ohne vollständige Bezahlung, in öffentlichen Medien zum Einsatz kommen wird der Auftragnehmer ohne Vorankündigung Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung erstatten. Der Auftragnehmer behält sich vor, die erstellten Visualisierungen zwecks Eigenwerbung zu veröffentlichen. Im Einzelnen Fallen kann dies durch eine entsprechende gesonderte schriftliche Vereinbarung zwischen den Auftragnehmer und den Auftraggeber ausgeschlossen werden.

Vlll. DIGITALE DATEN

Falls nichts Dementsprechendes schriftlich vereinbart wurde, bleiben alle Quelldaten, Gestaltungsdaten und Layouts, die zur Erstellung einer veröffentlichten Leistung benötigt und digital erstellt wurden, im Besitz der Auftragnehmer. Es besteht die Möglichkeit, seitens des Auftraggebers solche Daten gegen Aufpreis erwerben zu können. Der Auftragnehmer ist dabei nicht verpflichtet, solche Daten an den Auftraggeber herauszugeben bzw. zu verkaufen.

lX. ANWENDBARES RECHT

Für den Auftrag und alle sich daraus ergebenden Ansprüche gilt deutsches Recht. Als Gerichtsort gilt Hamburg.